Sonntag, 9. Juli 2017

HD-TV - Was soll's?

Es ist klar, eine Grundversorgung mit Fernsehprogrammen für alle, die durch die Haushaltsabgabe finanziert ist, muss es geben. Auch in Zukunft. Die Privaten sind frei von dieser Verpflichtung. Sie können ihre Programme natürlich verschlüsselt, nur in HD-Auflösung und komplett verschlüsselt gegen Geld anbieten, sofern sich das refinanziert und nicht zu viele Zuschauer gleich ganz auf die Privaten verzichten.

Die Öffentlich-Rechtlichen ARD und ZDF müssen ihre Programme frei und ohne Mehrkosten für alle bereitstellen, per Antenne, Kabel oder Satellit. Da ihnen niemand vorschreibt in HD-Auflösung zu senden, können sie dafür auch kein Geld verlangen. Generell macht sich eine höhere Auflösung ohnehin nur auf größeren Bildschirmen positiv bemerkbar.

Sicherlich wird es irgendwann auf allen Verbreitungswegen nur noch HD-Programme geben, aber einen echten Bedarf auf der Zuschauerseite dafür gibt es eher nicht.