Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

Noch ist es ein Geheim-Tipp: Second-Hand-Diele in Worpswede

Die Second-Hand-Diele Worpswede veranstaltet am 26., 27. und 28 Mai einen Flohmarkt, der für alle offen ist. Für Bücherfreunde ist die Second-Hand-Diele von Hanna Preis ohnehin mehr als nur ein Geheimtipp. Es ist ein Schlaraffenland für Freunde des guten und seltenen Buches! Aber nicht nur das, es gibt auch ein breites Angebot an Bekleidung für Sie und Ihn und für die Kleinen zu bestaunen. Wenn Sie selbst einen Flohmarktstand einrichten möchten, dann sollten Sie sich sobald wie möglich anmelden.Hanna Preis, Im Winkelmoor 13, 27726 Worpswede-Mevenstedt, 04792 955022 oder 04792 6719015, www.second-hand-diele-worpswede.de

Ein paar schnelle Hinweise

Diese Seite ist eine beliebte Einstiegsseite in die weiterführenden Partnerseiten. Es versteht sich von selbst, dass dann die "Partnerseiten" natürlich nicht verschwinden. Sie haben lediglich eine andere Aufmachung bekommen. Auf der linken Seite sehen Sie einen kleinen Auswahlkasten "Partnerseiten". Hier sind sie nach wie vor zu finden. Einfach auswählen, anklicken und fertig! Wenn dieser Eigenbau bei Ihnen im Browser nicht funktionieren sollte oder wenn Sie selbst einige Linkvorschläge machen möchten, nur zu: EMail genügt!Auch die Rubrik "Neues zum Thema:" ist um die vielgelesenen und beliebten (sofern es einen nicht selbst trifft!) "Berichte aus der Polizeiinspektion Verden/OHZ" erweitert worden. Sie müssen in dieser Rubrik einfach nur einen der aufgeführten Titel anklicken und schon erscheinen die neusten Pressemeldungen zum Stichwort.

Ich spende Blut - und Du?

Am Mittwoch, 2. Mai 2012 ab 17.30 Uhr, ist es wieder soweit: Blutspendetermin in Adolphsdorf mit anschliessender Stärkung der körperlichen Kräfte durch ein gutes Abendessen. Wenn es Ihnen gefallen hat und Sie dann auch am 5. September nichts anderes im Terminkalender stehen haben, dann .... ja, dann dürfen Sie sogar wiederkommen. Den 5. September 2012 können Sie sich auch gleich notieren. Ach, und wenn Sie die gute Sache fördern und evtl. Mitglied werden möchten, - Es gibt nicht Gutes, ausser man tut es! - dann sprechen Sie doch einfach die MitarbeiterInnen und Helfer vor Ort an.
Übrigens, der DRK-Adolphsdorf-Link (hier auf der linken Seite in dem Auswahlfenster "Partnerseiten") bringt Sie zur Suchmaske des DRK. Dort können Sie sich Ihren passenden Blutspendetermin und - ort aussuchen. Das sollten Sie aber nur tun, wenn Sie nicht nach Adolphsdorf kommen können.

Das Ende der analogen Satelliten-Ausstrahlung ist da

An diesem Wochenende werden die letzten Stunden der Fernsehübertragung über analoge Satellitenverbindungen anbrechen. Am Montag Morgen um 3 Uhr werden diese für alle Angebote aus Deutschland deaktiviert. Die meisten Zuschauer sind darauf bereits vorbereitet. Der IT-Branchenverband BITKOM geht allerdings davon aus, dass es trotzdem noch Nutzer geben wird, die zum Wochenbeginn erst einmal ohne Empfang sein werden. Allerdings wird sich deren Zahl deutschlandweit wohl auf lediglich einige tausend beschränkten, hieß es. "Die überwältigende Mehrheit der betroffenen Haushalte hat sich auf die Abschaltung des analogen TV-Signals eingestellt", sagt Ralph Haupter, Mitglied des BITKOM-Präsidiums. "Die umfangreichen Informationskampagnen der Satellitenbetreiber, Gerätehersteller und Fernsehsender waren erfolgreich." Grundlage für diese Einschätzung sind die aktuellen Verkaufszahlen für digitale Satelliten-Receiver und Fernseher, die zuletzt rasant gestiegen sind. So wurden sei…

Isch jonn so jern in de Waschsalon

Wann hat man schon einmal Gelegenheit die Legende BAP und/oder Wolfgang Niedecken live zu erleben, und das in einem Rahmen, der nicht überdimensioniert ist. Die MusicHall in Worpswede verbreitet eher Clubatmosphäre. Aber gerade das macht den Reiz aus: Music zum Anfassen... oder besser: zum Zuhören!Am Donnerstag, 3.5., ab 21 Uhr und am Freitag, 4.5. ab 20 Uhr, können Sie BAP erleben in der Worpsweder MusicHall.Tickets hier

Ein Experiment

Die Schlagzeile lautet: "Adolphsdorf ist jetzt bei Google+" - aber das ist eben nur ein Experiment. Es ist nämlich ganz einfach bei Google+ eine Seite einzurichten und darüber Beiträge, Bilder und Videos auszutauschen. Noch einfacher ist es Videotelefonate (auch mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig) zu führen. Diese werden bei Google+ "Hangouts" genannt.Alles braucht seine Zeit, und so wird es vielleicht eine Weile dauern bis alle dahintergekommen sind, welche Vorteile solch eine Webseite bietet. Falls jemand Lust hat diese neue Seite zu administrieren (d.h. zu bearbeiten und zu verwalten), nur zu: EMail genügt.Aber schauen Sie zunächst einfach mal rein:  Adolphsdorf bei Google+

Die Blumenbinderei Sievers besteht 25 Jahre

Am Samstag, 28.04.2012, wird bei der Blumenbinderei Sievers von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr gefeiert und alle sind herzlich eingeladen. Es gibt einen guten Grund: der Betrieb hat das Vierteljahrhundert hinter sich gebracht und arbeitet bereits am nächsten. Lassen Sie sich einfach von vielen Jubiläumsangeboten überraschen. Übrigens, auch der weiteste Weg lohnt sich!Wir gratulieren und weiterhin viel Erfolg!

Adolphsdorf: Immerhin im Netz gut vertreten

Eigentlich interessieren mich die Logfiles bzw. die Statistiken einer Webseite wenig. Die Seite ist ja nicht dafür da, um mit ihr Geld zu verdienen. Die Adolphsdorfer-Webseite ist mein reines Privatvergnügen. Das kann man auch schon an der kostenlosen de.vu-Adresse erkennen.Manchmal verirre ich mich aber doch in die Logfiles und heute bin ich echt überrascht: die Adolphsdorfer Seite wurde seit dem Bestehen in dieser Blogform - der erste Eintrag datiert vom 14.8.2010 - über 10000 x direkt besucht. Direkt besucht heisst, dass jemand die Adresse www.adolphsdorf.de.vu in die Adressezeile des Browsers eingetragen hat oder bei Google nach Adolphsdorf suchte. An manchen Tagen waren 46 Besucher hier zu Gast. Warum? Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht. Die Logfiles zeigen aber auch, dass viele Besucher gezielt die Adolphsdorfer Errungenschaften, wie z.B. die Torfschiffer, die Freiwillige Feuerwehr oder den Schützenverein, suchen und sich dann dort direkt informieren. Auch die anderen als Partne…

Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga

Das neue Buch von Ken Follett erscheint am 18. September 2012. Winter der Weltist der zweite Roman der Jahrhundert-Saga und erzählt die Geschichte der nächsten Generation der Familien aus Sturz der Titanen. Reservieren Sie sich Ihr Exemplar jetzt und Sie erhalten es pünktlich zum Erscheinungstermin. Der Krieg ist vorbei. Doch der Friede ist trügerisch. In Deutschland verspricht der Führer dem Volk eine große Zukunft. In den USA kämpft der Präsident gegen die Folgen der Weltwirtschaftskrise. Und in Russland zerbricht die Hoffnung der Revolution unter dem Terror der Bolschewisten. Winter der Welt, der zweite Roman der Jahrhundert-Saga, erzählt die Geschichte der nächsten Generation der Familien aus Sturz der Titanen. Während sich die einen in Verblendung und Schuld verstricken, werden den anderen die Augen geöffnet für das Unmenschliche, das im Namen der Ideologie geschieht. Heldentum und Tragödie, Anpassung und Widerstand, Liebe und Hass bilden ein schicksalhaftes Geflecht vor dem Hint…

Katzenhaus: "Die Mitglieder stehen voll hinter dem Projekt"

Insgesamt positiv gestimmt sieht die Vorsitzende des Tierschutzvereins Lilienthal, Worpswede und Grasberg, Kathrin Schulze, nach der Jahreshauptversammlung des Vereins am Dienstag die Aussichten für die Realisierung des Neubaus eines dringend benötigten Katzenhauses im Lilienthaler Gewerbegebiet. "Die Mitglieder stehen voll hinter dem Projekt", nahm Schulze als Stimmungsbild aus der Versammlung mit. Eine Bauvoranfrage sei gestellt, auch das Veterinäramt habe grünes Licht gegeben. Nun kommt es auf die drei beteiligten Gemeinden Lilienthal, Worpswede und Grasberg an, die zu dem 150000-Euro-Projekt insgesamt 45000 Euro beitragen sollen. In einem ersten Schritt hatte Worpswede bereits 7500 Euro zurückgestellt, Anfang Mai will Schulze mit Lilienthals Bürgermeister Willy Hollatz das Thema besprechen, im Juni kommt es in Grasberg auf den Beratungstisch. "Wenn wir die Zusagen von den Gemeinden hätten, könnten wir den ersten Spatenstich machen", sagte Schulze.Der Tierschutz…

Show auf Abruf

Na, das wäre doch mal etwas?

Ice Age: Achtung Eiszeit!

Ice Age 1: Rutschen Sie mit Scart, dem urigen Eichhörnchen-Mix, in die Welt vor 20.000 Jahren und erleben Sie das eiscoolste Abenteuer der Filmgeschichte. Während Scart besessen versucht, seine geliebte Nuss zu vergraben, haben Sid (das nervige Faultier), Manni (das muffige Zottel-Mammut) und Diego (der verschlagene Säbelzahntiger) ein ganz anderes Problem... * Ice Age 2: Die drei coolsten Typen der Eiszeit sind wieder da: Sid, Manni, der sich bis über beide Ohren in die Mammutdame Ellie verknallt, und Diego freuen sich über das Ende der Eiszeit. Doch wos taut, da fließt auch Wasser... * Ice Age 3: Die Eiszeit ist auch nicht mehr das, was sie mal war: Diego steckt in einer tiefen Midlifecrisis und Ellie und Manni erwarten Nachwuchs. Sid fühlt sich bei all dem Babytrubel einsam und sehnt sich nach einer eigenen Familie. Als er ins Eis einbricht, findet er drei herrenlose Dinosauriereier und nimmt sich ihrer an...Bestellen: Ice Age 1, 2 & 3 (3 DVDs)

"Worpsweder Gegenwartskunst" im Internet

Eva Brexendorf, Fritz Dressler, Chia Raissa Gildemeister - alphabetisch geordnet stehen derzeit über 20 Künstler-Namen unter der Rubrik "Worpsweder Künstler". Haiss freut sich darüber: "Fast alle großen Namen sind dabei." Er breitet die Arme aus und sagt lächelnd: "Das ist die Worpsweder Gegenwartskunst." Das ist der Kontrast zu seinem Gefühl: In Worpswede guckt alles nur auf die alten Meister. Hinzu kommen auf der Internetseite unter der Überschrift "Gastkünstler", sieben Frauen und Männer, die laut Haiss einen Bezug zu Worpswede haben. Von jedem gibt es Daten zum Werdegang und Ausstellungsbeschreibungen, Adresse und Telefonnummer, eine E-Mailadresse und wenn vorhanden, den Link zur eigenen Homepage. Wer mit Kreativen in Kontakt kommen will, ist hier an einer brauchbaren Adresse. Wer einen ersten Eindruck von den Arbeiten der Künstler bekommen will, auch. Mehr allerdings nicht, denn Haiss ist sicher: "Man kann ein Ölgemälde nicht übers Int…

...und damit dann FROHE OSTERN!

Was gibt es im Rathaus-Kino?

2. Mai 2012 - "Ein Russischer Sommer"Die letzten Tage des Schriftstellers Leo Tolstoi zwischen Liebe und Leidenschaft, Revolution und Intrige, Familie und Freunden.

Kein Historienschinken, sondern eine auf dem Minenfeld der Emotionen tanzende Geschichte ist Michael Hoffmans filmischer Streifzug durch "Tolstojs letztes Jahr" sehr frei nach dem Roman von Jay Parini. In beeindruckender Bilderflut und breiter Epik entwirft er das Porträt des berühmten Schriftstellers und das einer Gesellschaft zwischen Revolution und Restauration. 

Im Mittelpunkt stehen Leo Tolstoi und seine Frau Sofia, seit 48 Jahren verheiratet und durch Höhen und Tiefen taumelnd. Sie beobachtet mit Skepsis, wie Tolstois engster Vertrauter Chertkov ihren Mann dazu überredet, sein Werk dem russischen Volk zu vermachen, versucht sich mit Tolstois jungem Sekretär Valentin zu verbünden und kämpft für ihr Recht. 

Die Mischung aus historischen Fakten und Fiktion funktioniert wie bei den Werken des Autors auch…