Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

Es tut sich einiges im Dorfe

Unter der Rubrik "Dorfgemeinschaft" sind alle Beiträge dieses Blogs nach Themenbereichen zusammengefasst. Sie finden dort...
AktuellesAllgemeinDorfgemeinschaft, BuchtippKinoSozialesVereine,BilderundRotes Kreuz(NEU)
Auch wenn einzelne Rubriken ("Labels" genannt!) noch nicht so richtig gefüllt sind, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis das der Fall ist. Wenn man mal in den Rubriken stöbert, dann stellt man fest: Es tut sich einiges im Dorfe!

Kleine Entscheidungshilfe zur Europa-Wahl am 25.5.

Vom 22. bis 25. Mai findet die Europawahl statt. Dann können die Wahlberechtigten aus den 28 EU-Mitgliedsstaaten wieder zum Urnengang antreten. Wer in Sachen Kreuzchen noch unentschieden ist, findet jetzt wieder Online-Hilfe beim Wahl-O-Mat. Wahl-O-MatEine Entscheidung müssen die rund 61 Millionen deutschen Wahlberechtigten dann am 25. Mai treffen. Entgegen der von Bundes- und Landtagswahlen üblichen Praxis darf bei der Wahl zum EU-Parlament aber nur eine Stimme abgeben werden. Der Wahl-O-Mat bietet hier auf jeden Fall wieder einmal eine gute Möglichkeit, die persönlichen Top-Kandidaten fürs eigene Kreuz zu finden.

Bremen: "Das schraffierte Gesamtkunstwerk"

Wenn Sie über ein Twitter-Konto verfügen, dann geben Sie dort einmal "#martinistrasse" ein... und der Sturm bricht los.Der Bausenator - auch ein Nicht-Bremer - hat die glorreiche Idee die einzige innerstädtische Querverbindung in einen einspurigen Schleichpfad (mit Parkbügeln für Fahrräder!) zu verwandeln. Wer die Strassenschraffierungen in Walle, Gröpelingen und Oslebshausen betrachtet, wer sich im Findorff und in der Neustadt wegen der konsequent undurchdachten Einbahnstrassen schwindelig gefahren hat und wer dann noch den Abriss der Breiten Weg-Hochstrasse in Erwägung zieht, muss Bremen als Spielwiese für Stadtplaner auf Freigang sehen. Pädagogisch wertvoll, werden schutzbehelmte Radfahrer aus dem "Viertel" raunen, aber Druck erzeugt nun mal Gegendruck.Das Bremer Umland ist auch nicht ganz frei von unsinnigen Strassenrückbauten. Es werden immer noch Bushalte-Buchten in die Mitte der Strasse rückverlegt. Da sich dann die Anwohner berechtigterweise über verstärkte…

Europawahl 2014: Mehr Demokratie wagen

Die Europawahl 2014 wird die achte Europawahl sein, bei der das Europäische Parlament direkt gewählt wird. Entsprechend den Bestimmungen im Direktwahlakt findet sie zwischen Donnerstag, dem 22., und Sonntag, dem 25. Mai 2014 statt. In Deutschland, Österreich und Luxemburg wird am 25. Mai 2014 gewählt. Es handelt sich um die erste Europawahl nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon, sodass erstmals die darin vorgesehene Neuverteilung der Sitzzahl pro Land gelten wird.Zu den Europawahlen in den 28 Mitgliedsstaaten treten jeweils nationale Parteien an. Diese haben sich jedoch teilweise zu politischen Parteien auf europäischer Ebene oder Europaparteien zusammengeschlossen. Der am 1. Dezember 2009 in Kraft getretene Vertrag von Lissabon schreibt vor, dass das Europaparlament den (vom europäischen Rat) vorgeschlagenen Präsidenten der Europäischen Kommission wählt. Der europäische Rat muss bei dem Vorschlag das Ergebnis der Europawahl berücksichtigen. Die großen Europaparteien haben dahe…

Wunder geschehen

Ab August d.J. - wenn alles gut geht - fährt die BSAG-Linie 4 bis Lilienthal-Falkenberg. Der Vertrag dazu wurde 2006 von der Stadt Bremen und der Gemeinde Lilienthal unterzeichnet. Nachdem der Rat der Gemeinde Lilienthal eine Beschlussvorlage zur Finanzierung zunächst am 17. März 2009 mit 13 zu 12 Stimmen abgelehnt hatte, dann aber einer durch Nachverhandlungen mit Bremen erzielten Verbesserung am 11. Mai 2009 mit 14 zu 10 Stimmen zustimmte, wurden im Juli 2010 Schilder aufgestellt, die einen Baubeginn für Herbst 2010 ankündigten. Der Baubeginn ist im Mai 2011 erfolgt. Die Eröffnung war für September 2013 vorgesehen und dann auf November 2013 verschoben. Aufgrund der Insolvenz des bauausführenden Generalunternehmens im August 2013 verzögerte sich die Fortführung der Baustelle. Die Kosten betragen rund 64 Millionen Euro. Durch die Verzögerung und die Insolvenz ergeben sich Mehrkosten von 10 Millionen Euro. Weiterhin war geplant, die Linien 2 und 10 über ihre derzeitige Endhaltestelle S…

Ganz nebenbei: Sie sind wieder da

Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, aber immerhin: die Schwalben sind wieder da. Pünktlich zu Ostern, 20. April 2014. Der Sommer kann kommen. Wenn uns die Schwalben wieder verlassen, so um die zweite Septemberwoche, dann haben wir hoffentlich einen schönen Sommer gehabt und einen "goldenen Oktober" vor uns.

Und so ganz nebenbei gibt es noch ein paar Bilder vom diesjährigen Osterfeuer.

Kugelblitz feiert am 6. September

Kleines dickes "Kugelblitz" hat nicht viel Zeit. Termine, Termine, Termine. Jetzt ist er in Mexiko; nach Brasilien und Deutschland seine dritte Heimat. Ein paar Tausend Flugkilometer kommen bei Ailton pro Jahr zusammen. Ein paar Tausend Flugkilometer und ein paar Tausend Länderspiele summieren sich wegen Ailton, wenn am 6. September im Weserstadion Werders Double-Sieger-Mannschaft auf Tonis Weltauswahl trifft. Mit 40 000 Bremern will Ailton dann das Ende seiner Karriere feiern. Ailton hat Bremen ein paar schöne Jahre und ein paar sagenhafte Spiele geschenkt. Er hat's verdient!Ebbe Sand, Claudio Pizarro, Luis Hernández, Marcelinho, Paulo Sérgio, Krassimir Balakow, Sergej Barbarez, Júlio César, Naldo, Levan Kobiashvili und Óscar Córdoba haben schon zugesagt und sind bei Ailtons Abschiedsgala am 6. September im Bremer Weserstadion dabei.

Ab August nonstop nach Bremen

Die Verlängerung der Straßenbahnlinie 4 von Bremen bis nach Lilienthal-Falkenberg (Landkreis Olsterholz) soll am 1. August dieses Jahres in Betrieb genommen werden. Das haben die Bremer Straßenbahn AG und die Wirtschaftsbetriebe Lilienthal jetzt mitgeteilt. Bisher bedienen Busse den Abschnitt zwischen Borgfeld und Falkenberg.

Seit 2011 wird an der Verlängerung der Trasse von Bremen-Borgfeld durch die Gemeinde Lilienthal bis nach Falkenberg gebaut. Der Eröffnungstermin wurde mehrfach verschoben. Ein Grund war die Pleite einer beteiligten Baufirma. Auch die Kosten sind inzwischen deutlich höher, als ursprünglich veranschlagt. Insgesamt 64 Millionen Euro wird der Ausbau der Straßenbahnlinie kosten. Das sind acht Millionen mehr als geplant.Aber immerhin: sie wird mal fertig, im Gegensatz zur Hamburger Elbphilharmonie oder dem Berliner Flughafen Schoenefeld.

Pädagogische Geschwindigkeitskontrollen

Gestern fanden in Niedersachsen wieder Geschwindigkeitskontrollen auf den Strassen statt, auch in Tempo 30-Zonen. In einigen Gebieten wurden Hilfskräfte eingesetzt, die mit pädagogischer Überzeugskraft auf die Autofahrer einwirkten.Die mittlerweile regelmässigen und zum Teil öffentlich angekündigten Kontrollen scheinen jedoch Erfolg zu haben.Autofahrer halten sich an die freundlicherweise aufgestellten Tempoerinnerungsschilder. Auch die Ausrede, dass das angezeigte Tempo doch pro mitfahrende Person gelte, wird nur noch in Ausnahmefällen gebraucht. Radfahrer allerdings scheinen Probleme zu bekommen. Nach Meinung der polizeilichen Hilfskräfte, die speziell in Fussgängerzonen eingesetzt werden, helfen Bussgeldbescheide den dort rasenden Radfahrern und Fahrradboten nicht mehr aus dem Sattel. ""Da müssen andere Mittel her", meinte diese Hilfkraft und schlug vor doch blaue Farbkugeln zur Abschreckung zu wenden. Wenn Ihnen also ein Radfahrer mit blauen Flecken auf der Regenjac…

Der Matjes bleibt in Bremen!

Klar ist: In Bremen wird zur Eröffnung der Saison am 12. Juni Matjes gegessen und – auch das ganz im Sinne der Tradition – das erste Fass mit holländischem Matjes wird für einen guten Zweck versteigert. „Alles wie gehabt“, beruhigt Peter Koch-Bodes vom Förderkreis Bremer Fischfachhandel die Gemüter.

Nur: Die Holländer seien dieses Mal nicht dabei. Die langjährigen Kooperationspartner sind tags zuvor in Hamburg beim dortigen Matjes-Schlemmerfestival in den Fischauktionshallen. Anders als in Bremen, wo die Bürger auf dem Domshof umsonst und draußen an der Versteigerung teilnehmen und Matjesproben naschen können, zahlt man nach Koch-Bodes‘ Wissen in Hamburg Eintritt fürs Dabeisein. Das sei nicht im Sinne der Veranstaltung. Die inoffizielle Begründung für den Schritt der Holländer: in Bremen gibt es zu wenig kostengünstige Parkplätze für Wohnwagen mit Überlänge!
Nach Ansicht von Peter Koch-Bodes sei schon die zweigeteilte Eröffnungsveranstaltung im vergangenen Jahr in Bremen, erst im Hotel …

Besuch an einer Tankstelle: Dascha traurig

Wer viel fährt, merkt es sofort am Geldbeutel, wenn die Tankstellen mal wieder die Preisschilder austauschen: Mal 10 Cent rauf, zwei Minuten später dann 11 Cent runter. Die nächste Tankstelle macht es dann ähnlich, nur 50 Sekunden früher. Und mit “Rabattskarte”, die man natürlich justamente nicht dabei hat. Die Stoiker stört das nicht. Sie tanken immer voll und beschweren sich höchstens, dass die Schokolade wieder teurer (oder weniger!) geworden ist. Die Praktiker fahren bis Posthausen und freuen sich 3 Cent billiger getankt zu haben. Kein Weg ist zu weit und der Wagen braucht nur 9 Liter!!! Die Smartphone-Jünger schauen nach bei “Clever tanken”, aber bis ihre Ente angesprungen ist, sind die Preise schon wieder “aktualisiert”. Bei einer hiesigen Tankstelle wurde ich neulichs von der Bedienung beglückwünscht. Ich sei der letzte, der noch zu alten Preis getankt habe. Beim Einsteigen viel mein Blick auf die Anzeigetafel: 12 Cent mehr für Super! Na, da hatte ich ja ein richtiges Schnäppch…

Kommunales Kino bringt “Spiderman”

Das Leben als Spider-Man ist für Peter Parker alles andere als einfach. Denn neben seiner großen Liebe Gwen und den vielen kleinen und großen Aufgaben, die ein High School-Schüler zu tun hat, muss der Superheld auch noch das Böse bekämpfen und die Welt jeden Tag ein kleines bisschen besser machen. Aber - als wäre das nicht alles schon schwierig genug - erscheint plötzlich der fiese Schurke Electro auf der Bildfläche und macht Peter das Leben zusätzlich schwer……17. April: The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro - Andrew Garfield, Jamie Foxx, Emma Stone, Sally Field, Paul Giamatti, Denis Leary, Dane DeHaan, Martin SheenFrei ab 12 / 142 min. – Weitere Infos

In der “Alten Mölkerei” arbeitet doch wieder etwas …..

So zumindest würde Adsche es formulieren. Fast so wie Adsche und Brakelmann aus "Büttenwarder", führen die Helden dieser Komödie in tiefer und gottverlassener Provinz, fernab vom hektischen Stadttrubel, ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Sollte man Partnervermittlungen “mit Niveau” ausprobieren? Oder bieten Chatrooms und Videoportale im Internet die zeitgemäße Möglichkeit, Frauen für das Landleben samt ihrer Ureinwohner und deren Zeitvertreib, zum Beispiel Treckertuning, zu begeistern?In dieser an komischen  Momenten und ein paar ganz und gar menschlichen Einsichten reichen Komödie begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Das wirkliche Leben hätte es nicht witziger schreiben können. Fast wünscht man Jan, Jens und all den anderen, dass sie keine Frauen finden, damit der Theaterabend nie aufhört. Aber zu jeder Komödie gehört ein Happy-End – auch,…

Dienstag: Blitzgefahr auf unseren Strassen

Auf diesen Strassen wird heute geblitzt / Blitz-Marathon über 24 Stunden:

Wenn es an Ihrer Tür klingelt

Bis etwa August wird in Niedersachsen eine Bevölkerungsbefragung (Mikrozensus) durchgeführt. Mehr dazu erfahren Sie in der offiziellen Bekanntmachung der Gemeinde Grasberg … hier als PDF.Bedeutung des Mikrozensus
Die Ergebnisse des Mikrozensus sind von erheblicher Bedeutung  für Politik und Gesellschaft.  Sie dienen der Erkenntnis über die Lebensverhältnisse  der Bevölkerung, so zum Beispiel der Erkenntnis  von sozialen Problemen  in ihrer zahlenmässigen  Bedeutung.  Diese Kenntnisse sind Voraussetzung  für eine effektive Förderung gerade solcher Bevölkerungsgruppen, die  in besonderem Maße der staatlichen Unterstützung und Fürsorge bedürfen  (Kinder, Kranke, Erwerbslose  u.a.m.).
Was wird gefragt
Gefragt werden im wesentlichen  allgemeine Angaben (Geschlecht, Geburtsjahr,  Famrlienstand), Angaben zur Erwerbstätigkeit  und einer evtl. Arbeitssuche, Angaben  zur Aus- und Weiterbildung, Angaben  zur Kranken- und Rentenversicherung sowie  schließlich Angaben zum Lebensunterhalt.
Wie wird aus…

Meister Adebar ist wieder da

Das heutige Datum sollten sich Vogelfreunde merken: 6. April 2014 …… und die Störche sind wieder da! Auf dem Foto sind sie zwar nur so groß wie die Regentropfen an der Windschutzscheibe, aber es ist tatsächlich ein Storchenpaar. Im letzten Jahr waren teilweise sogar 8 bis 10 Störche gleichzeitig auf den saftigen Wiesen am Schiffgraben (Semkenfahrt) zu beobachten. Der Rest der Truppe muss also noch unterwegs sein. – Übrigens, die Schwalben sind schon in Nord-Italien und Ungarn angekommen. Der Frühling kann also kommen. Wir lassen ihn auch rein.

AdoApp: Praktisch fürs Smartphone und Tablet (Android)

Ein wenig Werbung in eigener Sache muss sein. Mittlerweile ertappe ich mich selbst dabei: ich nutze die Applikation um zu sehen, was es in Adolphsdorf an Neuigkeiten gibt. Auf der App-Seite erfahren Sie mehr. Probieren Sie’s mal aus.

Osterfeuer: Das wird heiss

Aus einiger Entfernung betrachtet, könnten durchreisende Ausflügler denken, dass sich Adolphsdorf mit dem diesjährigen Osterfeuer im Guiness-Buch der Rekorde verewigen möchte. Das wäre ja vielleicht auch mal eine Idee! Aber nein, dem ist nicht so. Der Haufen ist nur so groß geworden, weil die “Vorbereitungszeit” lang war und viel Holz an- bzw. abfiel. “Xaver” im Herbst war nicht ganz ohne. Und ganz klar, dass Stockbrot muss bekanntlich auch richtig heiss werden.

Ein Tip für alle: Kommen und schauen – und Zeit für’s Essen und Trinken mitbringen. Los geht es mit dem Osterfeuer am Ostersonntag, das ist der 20. April, ab 19:30 Uhr. Wann es dunkel wird, das wissen Sie selbst am besten.

Freuen Sie sich auch schon jetzt auf den nächsten Blutspendetermin im Dorfgemeinschaftshaus: 14. Mai, von 17:00 bis 20:30 Uhr.

Theaterzeit beim Heimatverein Neu St. Jürgen

Wenn das erste Grün sich zeigt und die mitteleuropäischen Uhren umgestellt sind, dann ist wieder Theaterzeit. So auch bei der Theatergruppe des Heimatvereins Neu St. Jürgen im Schützenhof Hüttenbusch. Mit zahlreichen deftigen Seitenhieben auf die Zustände in unseren Pflegeheimen und Darstellern, die über den echten ländlichen Humor verfügen, wird dort die Komödie ”Driestet Stück in’t Greisenglück” über die Rampe gebracht. Es soll kein Schauspieler hervorgehoben werden, denn alle waren gut und gingen voll und ganz in ihrer Rolle auf.  Aber Hermann Wrieden in der Rolle des augenzwingend-dementen Mitbewohners mit Vorliebe für gerade passende Supermarktsbeschaffungen – der Running-Gag des Stücks – war einfach sehenswert. Und das nicht nur wegen der Blaulicht-Kappe. Für manchen Besucher vielleicht ungewöhnlich: wenn es mit dem Publikumsplatz nicht passt, werden noch ein paar Stühle von der Diele geholt und dazugestellt.

Sie haben noch Gelegenheit das Stück zu geniessen, und zwar am 5. Apri…