Direkt zum Hauptbereich

Keen Tied ton schrieven?

Der NDR, Radio Bremen und das Ohnsorg Theater rufen schon zum 28. Mal Kreative dazu auf, beim Wettbewerb "Vertell doch mal!" mitzumachen. Und das kann sich richtig auszahlen: Die fünf besten Einreichungen werden prämiert - mit insgesamt 5.000 Euro Preisgeld. Außerdem erscheinen die 25 schönsten Geschichten im kommenden Juni als Buch.

Gefragt ist eine im Niederdeutschen verfasste, bislang unveröffentlichte Kurzgeschichte zum Thema "Keen Tiet", max. 2 DIN A4-Seiten. Einsendung bis Ende Februar!!! Die fünf besten plattdeutschen Geschichten werden am Sonntag, den 12. Juni 2016, in einer großen Matinee mit vielen prominenten Gästen im Hamburger Ohnsorg-Theater prämiert und von Schauspielern des Theaters vorgelesen. Partner des Wettbewerbs ist auch in diesem Jahr die PNE Wind AG - Die Windparkexperten.

Senden Sie ihre Kurzgeschichte an:

  • NDR 1 Welle Nord, Stichwort "Vertell doch mal!", Postfach 3452, 24033 Kiel
  • NDR 1 Niedersachsen, Stichwort "Vertell doch mal!", 30045 Hannover
  • NDR 90,3, Stichwort "Vertell doch mal!", 20140 Hamburg
  • NDR 1 Radio MV, Stichwort "Vertell doch mal!", Postfach 110144, 19001 Schwerin
  • Radio Bremen, Stichwort "Vertell doch mal!", 28100 Bremen
  • vertell@ndr.de oder vertell@radiobremen.de


Mehr Infos zum Wettbewerb
Preisverleihung vor drei Jahren (op Platt!)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

221 gaaanz wichtige Updates

Tja, was will man da noch sagen. Microsoft will die Nutzer zu Windows 10 und fremdgesteuerten Updates zwingen. Leider halten es auch einige Linux-Distros für chick, wenn ständig und blinkend irgendwelche Updates "angeboten" werden. Also, der Update-Wahn wird zu einem Problem!

Sommerzeit - Winterzeit

Es scheint einiges drunter und drüber zu gehen in Europa und in seinen Institutionen. Zwar ist für 2019 bereits eine Festlegung der Eurpäischen Zeit auf die jetzige Sommerzeit angekündigt worden und die zweimalige Umstellung im Jahr soll entfallen. Aber, wie das in Eurpa eben so ist, jedes Land hat eine eigene Meinung. Und das auch zur Recht.

Deutschland tendiert - erstaunlich - nach Osten, also eine Zeit mit Polen und Tschechien usw. Das aber würde bedeuten, dass man an der niederländischen Grenze die Uhren schon wieder anders stellen müsste.

Die Umfrage, die die EU zu diesem Thema durchgeführt hat und auf die sie sich beruft, scheint jedoch nicht repräsentativ zu sein. Es hat nur ein Bruchteil mitgemacht. Also, gemach, gemach - so schnell wird das nichts.

Und mal ehrlich: mich stört die Umstellerei weniger als die Tatsache, dass es bei durchgängiger Sommerzeit im Dezember um halb 10 Uhr erst hell wird.

Mehr dazu ...

Abschied von der Steinkohle: Bergmänner singen das Steigerlied