Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Nachmittags mal ins Internet-Café

Dreimal pro Woche (dienstags von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 16 bis 18 Uhr und sonnabends von 14 bis 17 Uhr) öffnen Manuela Wiechert, Veronika Fink und Mahmod Challal das Internetcafé für Erwachsene. Denn das Angebot richtet sich gezielt an diese Altersgruppe, da jugendliche Nutzer die Möglichkeit für einen Internetzugang im Jugendzentrum Neo Tokio haben. Ganz viel Herzblut steckte Manuela Wiechert in das von der Gemeinde Grasberg und dem Bündnis für Familie unterstützte Projekt. Als Alltagshelferin sucht sie immer nach praktischen Lösungen, erklärt Diakonin Kerstin Tönjes.

Mehr in der WZ

Zwischenstand "Adolphsdorfer Chronik"

Das Zwischenergebnis der kleinen Umfrage ist alles, nur nicht repräsentativ. Es ist ein Zwischenergebnis. Darum einfach an dieser Stelle noch einmal die Bitte: Machen Sie mit bei der Umfrage. Interessant ist, dass die Hälfte der Befürworter auch bereit ist mitzuwirken. Davon wiederum hält es die Mehrheit für möglich die Zusammenarbeit über das Netz zu organisieren. Aber, wie gesagt, die Zahlen sind (noch) nicht aussagefähig.

Zur Umfrage

Zwischenstand (ausführlich)

Viel Wind um noch mehr Flügel

Die Bürgerinitiative Geestwind trifft sich am Freitag den 22.04.2016 um 19.00 Uhr im Schützenhof in Hüttenbusch, Mühlendamm 3. Sven Reusch, Sprecher BI Geestwind, informiert über die neusten Entwicklungen in Sachen "Windpark" in unserer Nachbarschaft. Wer weiss was in Deutschland zur Zeit so alles abgeht, wird sich denken können, dass die Wogen hochgehen. Hier sei der Hinweis auf den SPIEGEL-Artikel, siehe unten, gestattet. Wer Zeit hat, sollte hingehen und ein Wort mitreden.

Sven Reusch bittet um eine kurze Anmeldung (tel. 0171-7869811).

Spiegel-Artikel 1 / 2

Adolphsdorfer Chronik 2025

Die "Adolphsdorfer Chronik", herausgegeben 1999 von Günther Lange, ist ein voller Erfolg. Sie ist auch nach mitterweile 17 Jahren ständiger Begleiter in vielen Adolphsdorfer Haushalten. Aber mit der Zeit ändert sich einiges auch in Adolphsdorf. Menschen haben uns verlassen, neue sind hinzugekommen, es wurde gebaut, verändert und neue Hausnummern sind eingeführt worden.

Mit anderen Worten: es gilt einmal zu überlegen, ob die Chronik fortgeführt bzw. erneuert werden sollte. Die Chronik sollte nachvollziehbar bleiben, damit auch "spätere Generationen" etwas davon haben. Über die Frage WIE  - in welcher Form, wer gibt sie heraus usw. - kann man sich später Gedanken machen.

Machen Sie mit bei der kleinen Umfrage. Sie dient lediglich dazu ein Meinungsbild zu erstellen, denn es macht wenig Sinn mit viel Mühe Zalen, Daten und Fakten zusammenzutragen, wenn sie keiner haben will (...was ich allerdings nicht glaube!)

Zum Umfrageformular

Adolphsdorf. Chronik Adolphsdorf

De Gollen Hochtied wer to'n höögen

"Dat weer wat to'n höögen", seegt de een. "Das war mal eine Goldene Hochzeit, die richtig Spaß gemacht hat", sagte eine Besucherin, die nach dem Autokennzeichen von weit her angereist war. Kein Wunder, denn die Theatertruppe vom Heimatverein Neu St. Jürgen macht sich langsam einen Namen und ist schon bis nach Goslar und noch weiter bestens bekannt. Die "Gollen Hochtied" wird die Truppe noch bekannter machen.

Das beste war, dass diese Goldene Hochzeit im Vorfeld viel Wirbel veranstaltete, bei dem man sich mal so richtig auf die Schenkel klopfen konnte, aber am Ende gar nicht stattfand. Zumindest blieb es im Ungewissen, wer sich durchsetzen konnte. Groß feiern oder nicht. Zwei Paraderollen für Oma Katharina Vogel und ihren Schwiegersohn, Herrn Grünfink - im richtigen Leben, Susanne Wendelken und Hermann Wrieden. Dass ich die beiden hier - als Adolphsdorfer - nenne, schmälert keineswegs die Rollen und Lacherfolge der anderen Darsteller. Im Programmblatt s…

Darf es ein kurzer Überblick sein?

Die MusicHall in Worpswede präsentiert wieder ein sagenhaftes Program. Einige Konzerte und Auftritte sind bereits ausverkauft:

08.04. Inga Rumpf und Helmut Krumminga
09.04. Stoppok plus Artgenossen (ausverkauft)
15.04. Olli Schulz (ausverkauft)
16.04. Chameleons Vox
22.04. Gustav Peter Wöhler (fast ausverkauft)
23.04. Saga ( ausverkauft)
29.04. Roachford
01.05. Manfred Mann's Earthband ( ausverkauft?)
07.05. Magnum
19.05. Judy Collins
20.05. ONAIR (A Capella)
21.05. Band Contest  (!!!!)
26.05. Fisher Z
27.05. Klaus Doldinger
03.06. J.J.Grey & Mofro
04.06. Marla Glen
09.06. Michael Patrick Kelly
11.06. Simon & Jan
22.06. Y'AKOTO
06.08. Selig ( fast ausverkauft)
07.08. Selig
04.09. Flohmarkt
09.09. Steve Westaway/ Martin Gallop
16.09. Stefan Gwildis
17.09. Amsterdam Klezmer Band
23.09. Patricia Vonne
24.09. Leipziger Pfeffermühle
01.10. Hubert von Goisern
07.10. The Blue Poets ( Neue Band von Errorhead Mastermind Marcus Deml)
08.10. Farfarello
14.10. Club der toten Dichter/ Peter Lohmeyer singt Bukows…

De plattdüütsche Utgaav vun Wikipedia

Hier is nu watt för use Plattsnakers. Ick meen de fidele Runde, de eenmol int Monat in Dörpshus tohoop koomt. Und ick wünsch jem, dat se noch veele Monate hebbt.

"De Wikipedia is ene Enzyklopädie oder en Nakieksel, dat nich vun ene faste, betahlte Redaktschoon schreven warrt, sünnern man vun freewillige Mitarbeiders. De Naam Wikipedia sett sik tosamen ut Wiki, en hawaiiaansch Woort för „gau“, un Enzyklopädie. En Wiki is ene Websteed, bi de de Sieden vun jedereen licht un ahn groot Weten över technischen Kraam glieks in’n Nettkieker ännern kann.

Disse plattdüütsche Utgaav vun Wikipedia, de dat siet April 2003 gifft, is blots ene vun vele Utgaven in verschedene Spraken. En Överblick över de annern Spraken gifft dat ünner Wikipedia: Spraken. De gröttsten sünd de engelsche mit mehr as dree Millionen un de hoochdüütsche Wikipedia mit mehr as ene Million Artikels. De Plattdüütsche höört dorbi mit 25.030 Artikels noch to de lüttjeren Utgaven.

Anners as de bekannten druckten Enzyklopädien i…