Mittwoch, 20. Juni 2018

EU schikaniert Internetnutzer

Demnächst sollen Upload-Filter vorgeschrieben werden. So will es die EU. Diese Upload-Filter sollen nicht nur wie bei Google für Videos gelten, sondern auch für alle anderen Inhalte. Die meisten betroffenen Webseiten werden überhaupt nicht in der Lage sein, solch ein Verfahren selbst zu entwickeln - denn dies erfordert umfassende personelle und finanzielle Ressourcen, auf die vielleicht ein Konzern wie Google zurückgreifen kann, nicht aber eine sehr viel kleinere Community.

Seitens der Verfechter in der EU gab es auf diesen Einwand hin den Hinweis, dass eine Eigenentwicklung ja nicht zwingend notwendig sei, sondern auch die Technologie eines externen Anbieters lizenziert werden könne. Das würde dann aber beispielsweise bedeuten, dass zukünftig vielleicht ein Filtersystem von einem mächtigen Konzern wie Google darüber entscheiden soll, welche Inhalte in die Wikipedia geschrieben werden. Hier braucht man nicht besonders viel Phantasie, um die heraufziehenden Probleme zu erkennen.

Mehr dazu bei WinFuture .....