Freitag, 29. Juni 2018

Kein Rundfunkgebühren für private Kabelnetzbetreiber

Finanziert von der Rundfunk-Haushaltsabgabe stellen ARD und ZDF die Signale ihrer TV-Programme kostenlos zur Verfügung über Antenne, Satellit und Kabel. Halt, Stop: über Kabel? Über Kabel sollen ARD und ZDF noch dazubezahlen, damit Kabelnetz-Betreiber die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF einspeisen. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Gebührenzahler!

Jeder in Deutschland kann diese Programme frei empfangen. Wenn Menschen also diese Programme über Kabel sehen wollen, dann sollen sie meinetwegen an die Kabelnetzbetreiber zahlen. ARD und ZDF sind nämlich nicht berechtigt Gebührengelder zu verschleudern. Und Zahlungen an die Kabelnetzbetreier gehören nicht zu den Aufgaben der Öffentlich-Rechtlichen!