Mittwoch, 20. Juni 2018

Noch mehr nervige Werbung im TV


Manchmal kann ich die EU-Skeptiker gut verstehen. Die EU erhöht jetzt den erlaubten Zeitanteil an Werbung pro TV-Stunde auf 20 %, und das frei verteilbar. Das kann bedeuten, dass die Privat-Zuschauer in der Primetime 18 - 22 Uhr mit Werbung zugeschüttet werden, während in der zuschauer-schwächeren Zeit weniger Werbung kommt. ARD und ZDF tangiert das wenig. Sie dürfen (erfreulicherweise) nur in der Zeit von 18 - 20 Uhr ein paar Minuten Werbung bringen.

Die Entwicklung in Europa ist um so erstaunlicher, da die großen US-Networks dazu übergegangen sind ihre Werbezeiten zu reduzieren. Fox auf max. 2 Minuten und NBC immerhin auf unter 20 %.(pro 60 Minuten).

Mir persönlich geht es schon seit langem so: wenn ich zufälligerweise mal bei RTL oder Pro7 hängen bleibe und es kommt Werbung, bin ich weg. Genauer gesagt: ich bin raus aus dem Film, auch wenn er noch so interessant oder spannend ist. Werbung macht für mich das Fernsehen kaputt. Und das muss ich mir nicht antun!