Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2019 angezeigt.

Die Krux mit den Krankenbeförderungsfahrten

Die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung haben Anspruch auf Übernahme der Fahrkosten nach § 60 SGB V, wenn sie im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse aus zwingenden medizinischen Gründen notwendig sind und vom Arzt verordnet wurden. Welches Fahrzeug dabei benutzt werden kann, richtet sich nach der medizinischen Notwendigkeit im Einzelfall und wird vom Arzt entschieden. Die Fahrten können zum Beispiel mit einem
    öffentlichen Verkehrsmittel,    eigenen PKW,    Taxi oder Mietwagen (gemäß Personenbeförderungsgesetz) oder    Kranken- oder Rettungswagen erfolgen.

In folgenden Fällen dürfen die Krankenkasse die Fahrkosten in Höhe des Betrages, der die Zuzahlung übersteigt, übernehmen:
Fahrten zu stationären Behandlungen,Rettungsfahrten zum Krankenhaus (auch ohne stationäre Aufnahme),Fahrten von Versicherten im Krankentransportwagen (KTW), wenn während der Fahrt eine fachliche Betreuung oder eine besondere Einrichtung des KTW erforderlich ist oder dies zu erwarten i…