Iron-Browser



Der Iron-Browser basiert auf Chromium/Chrome von Google.

Chrome begeistert mit einem extrem schnellen Webseitenaufbau, einem schlanken Design und einfallsreichen Funktionen. Die Datenschützer üben allerdings auch Kritik, etwa wegen der Erstellung einer eindeutigen Nutzer-ID oder der Übermittlung von Eingaben an Google zur Generierung von Suchvorschlägen. SRWare Iron ist eine echte Alternative. Der Browser basiert auf dem Chromium-Quelltext und bietet so die gleichen Grundfunktionen wie Chrome - allerdings ohne die kritisierten Punkte, die den Datenschutz betreffen.

In Iron ist von Haus aus ein Adblocker integriert, der sich mithilfe einer Datei leicht konfigurieren lässt. Der User-Agent in Iron lässt sich einfach und dauerhaft über die Datei UA.ini steuern. Iron ist beim Compilieren zu 100% auf Geschwindigkeit (und nicht auf Dateigrösse o.ä.) optimiert.

Download der aktuellen Version direkt von der Herstellerseite.

Hin und wieder gibt es Menschen, die suchen eine ältere (portable) Version des Iron-Browsers. Es gibt viele gute Gründe für einen Besuch im Verzeichnis "OldIron".

Die letzte Version des Google Chrome-Browser, die unter Windows XP lauffähig ist, finden Sie hier.

Bitte, denken Sie daran: alte Browser sind offen wie Scheunentore und sehr anfällig für Angriffe und Spione. Laden Sie zur täglichen Arbeit grundsätzlich immer eine aktuelle Version herunter und nutzen die älteren Versionen nur zum Probieren und Testen, am besten ohne Internetverbindung.

Der Hersteller SRWare hat ein eigenes Archiv für den Iron-Browser bereitgestellt. Dort sind sämtlich Versionen chronologisch zum Herunterladen verfügbar.

Hier geht es zum Verzeichnis von SRWare.